Supplier Self Services (SAP SUS)

SAP Supplier Self-Services (SAP SUS) bieten eine browserbasierte Benutzeroberfläche für kleinere und mittelgroße Lieferanten, die selbst kein ERP-System haben, das direkt mit SAP SRM integriert werden kann. Da solche Lieferanten oft im Dienstleistungssektor tätig sind (z. B. SAP Berater oder Handwerker), ist SUS die ideale Plattform zur Anbindung kleinerer Lieferanten aus dem Dienstleistungsbereich.

Die Bestellungen werden dabei über die SAP Netweaver Process Integration (PI) an das SUS System übermittelt. Die Anbindungsart ist dabei im Backend-System fest eingestellt. So muss sich der Bestellende keine Gedanken machen, auf welchem Wege die Bestellung übertragen wird. Ist sie dann im SUS System angekommen, dient sie als Vorlage für sämtliche weiteren Belege. Während somit gleichzeitig der Bestellbezug des gesamten Vorganges garantiert ist, kann der Lieferant trotzdem jederzeit bewusst in den Prozess eingreifen.

SAP SUS kann sowohl an SAP SRM als auch an SAP ERP angebunden werden.

Sie sehen in Ihrem Unternehmen einen Optimierungsbedarf bei Ihren SAP® Supplier Self Services oder benötigen ein professionelles SAP® SUS Consulting - dann kontaktieren Sie unsere Profis!

Es gibt im Grunde zwei verschiedene Szenarien mit den dazugehörigen Belegen:

Materialbestellungen

  • Bestellungen
  • Bestellbestätigungen
  • Lieferavise
  • Rechnungen
  • Gutschriften

 

Dienstleistungsbestellungen

  • Bestellbestätigungen
  • Leistungserfassungen
  • Rechnungen
  • Gutschriften
  • Bestellungen

 

SAP SUS bietet insbesondere für die Dienstleistungsbestellungen einen erheblichen Mehrwert. Es verlagert bei den Leistungserfassungen und den  Rechnungen – zwei sehr aufwändige Papierprozesse – die Hauptlast auf den Lieferanten.

Kontakt aufnehmen